Über uns

Der Schülerblog wird von Schülerinnen und Schülern aus den Klassen in der Ausbildungsvorbereitung (AV) am Berufskolleg Kohlstraße entwickelt und redaktionell betrieben. Ziel des Blogs ist es, eine Plattform von Schülern für Schüler aufzubauen. Wir möchten alle Schüler des Berufskollegs Kohlstraße herzlich einladen, beim Blog mitzumachen und interessante Artikel zu schreiben und konstruktive Kommentare abzugeben.

Mittwoch, 17. Dezember 2014

Schneesuppe


Am 3. Dezember fand  an unserer Schule das alljährliche Pensionärscafe  im Restaurant des Berufskollegs  Kohlstraße statt.   Die aktuelle Oberstufe der Staatlich geprüften Servicekraft war - wie jedes Jahr - für den Service zuständig.Aber nicht nur der Service wurde an diesem Nachmittag von den Servicekräften übernommen.   Neben einer Rede,  in der die Schüler und Schülerinnen von ihrem medialen Schullalltag erzählten, standen selbst geschriebene Kurzgeschichten auf dem Programm; eine wollen wir euch hier vorstellen. Es ist keine Weihnachtsgeschichte, vielmehr stellt sie Probleme  aus dem Berufs- und Praktikumsalltag von Schülern vor.Viel Spaß beim Lesen und entspannte Ferientage! 

Die Schneesuppe

„Jedes Mal dasselbe mit dir, nichts bekommst du hin!“ Herr Pohl, der Küchenchef,  ist tiefrot im Gesicht. Er knallt die Bürotür fest zu, es war in dieser Woche schon das vierte Mal, dass er wegen ihm so ausrastet.
Tim greift in seine Brusttasche und holt ein Päckchen raus. Fast liebevoll faltet er es auf.  Im Pausenraum ist niemand. „ Eine gute Gelegenheit“,  denkt er und zieht die Hälfte des Packs in die Nase. Hastig steckt er den Rest zurück in seine Brusttasche.
Wieder in der Küche empfängt ihn eine Atmosphäre von Hektik, alle Kollegen arbeiten schnell und konzentriert „Essen a la carte“! Die Luft ist voller Dunst, der Lärm ist fast nicht auszuhalten, irgendwo riecht es verbrannt. 
Der Küchenchef schreit aus dem Büro: „Wenn die Suppe nicht in 10 Sekunden draußen ist, kannst du sie selber fressen!“
Hastig zieht Tim die Suppe vom Herd, stößt gegen die Arbeitsfläche;  das halbverschlossenen Pack , das bis vor zwei Minuten noch in seiner Brusttasche war, befindet sich jetzt in der Suppe, da kommen schon die Kellner, die die Suppe zum Anrichten mitnehmen.
(Birgit)

Keine Kommentare: